Wertschätzung und Vermietung am rechten Thunerseeufer

Oberhofen/Sigriswil. Am rechten Thunerseeufer gibt es zahlreiche Zweit- und Ferienwohnungen. Ein Projekt der drei lokalen Tourismusorganisationen, der Gemeinden Sigriswil und Oberhofen sowie weiterer Akteure hat im Jahr 2019 die Thematik aufgegriffen. Mit dem Projekt soll die Beziehung zu Zweitwohnungsbesitzenden und die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren verbessert werden. Durch die Vermietung der Wohnungen wird zusätzliche regionale Wertschöpfung erzielt.

Die Ferien mit der Familie oder Freunden in einer Ferienwohnung zu verbringen liegt schweizweit im Trend. Die geltenden Reiseeinschränkungen in diesem Jahr könnten diesem Trend einen weiteren Schub verleihen. Mit rund 900 Zweit- und Ferienwohnungen in den Gemeinden Hilterfingen, Oberhofen und Sigriswil besteht ein grosses Potenzial, Touristinnen und Touristen aus der Schweiz, und zukünftig auch wieder aus der ganzen Welt, in Zweit- und Ferienwohnungen unterzubringen. Aktuell wird jedoch nur ein Sechstel aller Wohnungen an Dritte zur Vermietung angeboten. «Unser Ziel ist es, die heute bereits vermieteten Wohnungen besser auszulasten und neue Wohnungsbesitzende zur Vermietung bewegen zu können», sagt Renate Gloor, Leiterin Info-Center Gunten. Die im Projekt vereinten Akteure sind bestrebt, den Tourismus am rechten Thunerseeufer basierend auf den bereits vorhandenen Ressourcen sanft auszubauen.

Wertvolle Informationsplattform

Ein erstes sichtbares Resultat des Projekts ist eine Informationsplattform für Zweit- und Ferienwohnungsbesitzende. Die Webseite www.zweitwohnung-thunersee.ch beinhaltet Themen wie Dienstleistungen für eine einfache Vermietung durch Besitzende selbst oder durch den Anbieter SwissHut, Informationen zu Kurtaxen und zur PanoramaCard, Verweise zu gemeindespezifischen Inhalten sowie die Möglichkeit zur Mitsprache mit einer Ideenbox.

In den Sommermonaten wird, sofern es die aktuellen Umstände zulassen, für die Zweit- und Ferienwohnungsbesitzenden ein Apéro organisiert, wobei auch hier der Austausch zwischen Tourismus, Gemeinden und Zweitwohnungsbesitzenden eine wichtige Rolle spielt. «Wir freuen uns, diese treuen Gäste jedes Jahr bei uns am Thunersee begrüssen zu dürfen und wollen mit den Apéros Danke sagen», so Gloor. In den nächsten Schritten des Projekts liegt der Fokus auf der Qualität der Zweit- und Ferienwohnungen: So werden sowohl professionelle Wohnungsbilder für die Onlinevermarktung gemacht als auch die Renovation und Klassifikation der Wohnungen gefördert.

Informationen zum Projekt

Das im Juni 2019 gestartete Projekt «Zweit- und Ferienwohnungsoffensive Rechtes Thunerseeufer» verfolgt die Ziele, dass die bestehenden Wohnungen besser ausgelastet sind, die Anzahl der zur Vermietung stehenden Wohnungen gesteigert wird, aber auch die Beziehungen zwischen Zweitwohnungsbesitzenden, Tourismusorganisationen und Gemeinden gestärkt sind. Beim Projekt, das 2021 abgeschlossen wird, wirken die drei Tourismusorganisationen Merligen, Sigriswil und Hilterfingen-Hünibach-Oberhofen, die beiden Gemeinden Sigriswil und Oberhofen sowie SwissHut Property Management mit. Die Zweit- und Ferienwohnungsoffensive wird finanziell von der Standortförderung des Kantons Bern sowie des Bundes mitfinanziert und von der Hochschule Luzern – Wirtschaft, Institut für Tourismuswirtschaft begleitet.

Die drei Tourismusorganisationen Merligen, Sigriswil und Hilterfingen-Hünibach-Oberhofen Tourismus gehören dem Verein Thun-Thunersee Tourismus (TTST) an, der als Submarke von Interlaken Tourismus die Ferienregion rund um den Thunersee vertritt. In den drei Gemeinden wurden 2019 rund 170'000 Logiernächte generiert.
 

Kontakt

Zweit- und Ferienwohnungsoffensive Rechtes Thunerseeufer
c/o Sigriswil Tourismus
Renate Gloor, Leiterin Info-Center Gunten
Seestrasse 81
3654 Gunten
T +41 33 251 11 46
gloorextra@thunersee.ch
www.zweitwohnung-thunersee.ch

Oberhofen/Sigriswil. Am rechten Thunerseeufer gibt es zahlreiche Zweit- und Ferienwohnungen. Ein Projekt der drei lokalen Tourismusorganisationen, der Gemeinden Sigriswil und Oberhofen sowie weiterer Akteure hat im Jahr 2019 die Thematik aufgegriffen. Mit dem Projekt soll die Beziehung zu Zweitwohnungsbesitzenden und die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren verbessert werden. Durch die Vermietung der Wohnungen wird zusätzliche regionale Wertschöpfung erzielt.

Die Ferien mit der Familie oder Freunden in einer Ferienwohnung zu verbringen liegt schweizweit im Trend. Die geltenden Reiseeinschränkungen in diesem Jahr könnten diesem Trend einen weiteren Schub verleihen. Mit rund 900 Zweit- und Ferienwohnungen in den Gemeinden Hilterfingen, Oberhofen und Sigriswil besteht ein grosses Potenzial, Touristinnen und Touristen aus der Schweiz, und zukünftig auch wieder aus der ganzen Welt, in Zweit- und Ferienwohnungen unterzubringen. Aktuell wird jedoch nur ein Sechstel aller Wohnungen an Dritte zur Vermietung angeboten. «Unser Ziel ist es, die heute bereits vermieteten Wohnungen besser auszulasten und neue Wohnungsbesitzende zur Vermietung bewegen zu können», sagt Renate Gloor, Leiterin Info-Center Gunten. Die im Projekt vereinten Akteure sind bestrebt, den Tourismus am rechten Thunerseeufer basierend auf den bereits vorhandenen Ressourcen sanft auszubauen.

Wertvolle Informationsplattform

Ein erstes sichtbares Resultat des Projekts ist eine Informationsplattform für Zweit- und Ferienwohnungsbesitzende. Die Webseite www.zweitwohnung-thunersee.ch beinhaltet Themen wie Dienstleistungen für eine einfache Vermietung durch Besitzende selbst oder durch den Anbieter SwissHut, Informationen zu Kurtaxen und zur PanoramaCard, Verweise zu gemeindespezifischen Inhalten sowie die Möglichkeit zur Mitsprache mit einer Ideenbox.

In den Sommermonaten wird, sofern es die aktuellen Umstände zulassen, für die Zweit- und Ferienwohnungsbesitzenden ein Apéro organisiert, wobei auch hier der Austausch zwischen Tourismus, Gemeinden und Zweitwohnungsbesitzenden eine wichtige Rolle spielt. «Wir freuen uns, diese treuen Gäste jedes Jahr bei uns am Thunersee begrüssen zu dürfen und wollen mit den Apéros Danke sagen», so Gloor. In den nächsten Schritten des Projekts liegt der Fokus auf der Qualität der Zweit- und Ferienwohnungen: So werden sowohl professionelle Wohnungsbilder für die Onlinevermarktung gemacht als auch die Renovation und Klassifikation der Wohnungen gefördert.

Informationen zum Projekt

Das im Juni 2019 gestartete Projekt «Zweit- und Ferienwohnungsoffensive Rechtes Thunerseeufer» verfolgt die Ziele, dass die bestehenden Wohnungen besser ausgelastet sind, die Anzahl der zur Vermietung stehenden Wohnungen gesteigert wird, aber auch die Beziehungen zwischen Zweitwohnungsbesitzenden, Tourismusorganisationen und Gemeinden gestärkt sind. Beim Projekt, das 2021 abgeschlossen wird, wirken die drei Tourismusorganisationen Merligen, Sigriswil und Hilterfingen-Hünibach-Oberhofen, die beiden Gemeinden Sigriswil und Oberhofen sowie SwissHut Property Management mit. Die Zweit- und Ferienwohnungsoffensive wird finanziell von der Standortförderung des Kantons Bern sowie des Bundes mitfinanziert und von der Hochschule Luzern – Wirtschaft, Institut für Tourismuswirtschaft begleitet.

Die drei Tourismusorganisationen Merligen, Sigriswil und Hilterfingen-Hünibach-Oberhofen Tourismus gehören dem Verein Thun-Thunersee Tourismus (TTST) an, der als Submarke von Interlaken Tourismus die Ferienregion rund um den Thunersee vertritt. In den drei Gemeinden wurden 2019 rund 170'000 Logiernächte generiert.
 

Kontakt

Zweit- und Ferienwohnungsoffensive Rechtes Thunerseeufer
c/o Sigriswil Tourismus
Renate Gloor, Leiterin Info-Center Gunten
Seestrasse 81
3654 Gunten
T +41 33 251 11 46
gloorextra@thunersee.ch
www.zweitwohnung-thunersee.ch